Schenke mir das Leben

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schenke mir das Leben

    SCHENKE MIR DAS LEBEN
    verloren im sturm, auf beiden augen blind und verloren, so verloren

    Wer ich bin?
    „Hallo, mein Name ist Héloïse Aurélie-Séraphine de Coligny. Ich weiß, ein Zungenbrecher, daher nennt mich einfach Lylou. Ich bin 261 Jahre alt ja, Schaut mich nicht so an, ich weiß wie ich aussehe und ja, ich bin ein Vampir und das schon seit vielen Jahren. Ich entstamme einer alten adeligen Familie Frankreichs mit langer Tradition. Wir können einen weitläufigen Stammbaum vorweisen, doch hat mich mein Vater, nachdem ich spurlos verschwand, aus der Familienchronik gestrichen. Trotzdem trage ich den Familiennamen mit Stolz.“

    Diese junge Frau – der man in der Zukunft nachsagen würde, sie sehe Emilia Clarke ähnlich – ist ein gebrochenes Wesen mit gerupften Engelsflügeln und von einmaliger sanftmütiger Natur. Sie fristet ein einsames Leben, ein zerrissenes Wesen zwischen dem Wunsch, nach einem Ritter in weißer Rüstung und dem Ende ihres Daseins gefangen. Viele verstehen nicht, was sie so quält, warum sie sich nicht mit ihrem Schicksal abfindet. In ihr wächst die stete Todessehnsucht heran und doch ist sie zu feige, ihrem Schicksal entgegen zu gehen. Sie ist melancholisch und in ihrem Blick ist einzig Traurigkeit über ihr Sein zu finden. Nur wenige von Großartigkeit geprägte Minuten war ihr Leben als Vampir, doch als der Tod folgte, stürzte sich alles in Dunkelheit und seitdem vermochte kein Licht ihre Welt mehr zu erhellen.
    Sie hat viel mitgemacht. Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass sie so geworden ist, wie sie sich nun verhält. Vom Vater verstoßen, zur Fremden erklärt, hat ihren eigenen Bruder in ihren ersten vampirischen Stunden getötet, musste den einzigen Mann, den sie liebte, zu Grabe tragen, da ein Vampirjäger ihn in seiner Hand hatte, musste alles verlassen und das obwohl sie das Leben als Mensch so geliebt hatte ... Verständlich, wenn man sich mit dem Hintergrund ein wenig dazu verdammt fühlt, alles zu verlieren, was man liebt oder?

    Und wer bist du?
    „Ob ihr nun Mann oder eine Frau seid, ist mir nicht geläufig. Auf jeden Fall werdet ihr es leichter als Mann haben, weil ich mich an die Idee der Gleichgeschlechtlichkeit noch nicht gewöhnt haben. Ausschließen werde ich es allerdings nicht. Wer weiß, vielleicht mag euer weibliches Antlitz mich viel eher zu verzaubern, als jeder Mann es könnte? Ich weiß, dass ihr zu Unseresgleichen zählt. Welcher Generation ... ich es nicht und erst recht nicht, wer euch erschaffen hat, woher ihr kommt oder wie alt ihr seid. Ich weiß, dass ihr vermutlich vor kurzem bei Hofe vorstellig wurdet und euren Schwur abgelegt habt oder ist dies noch eines eurer Vorhaben? Ich weiß es nicht. Nur eines ist absolut sicher, im Gegenteil zu mir, mögt ihr eure Existenz als gottloses Geschöpf. Ihr nehmt euch, was ihr wollt und kennt keine Zurückhaltung bei eurem Opfern. Alles natürlich den Rechten des Codex getreu, denn ihr seid nicht böse, sondern handelt so, einfach weil ihr es schlicht und ergreifend könnt. Ihr macht euch keine Gedanken darüber, wie das für das Opfer oder dessen Familie ist.“
    „Ihr habt den Hang, allzu gute Leute leicht zu verderben, einen schlechten Einfluss übt ihr auf sie aus und steckt sie zu Dingen an, auf die sie so niemals gekommen wären. Ich weiß, dass eure recht lockere Art, mit eurer Existenz umzugehen, faszinierend auf mich wirken könnte, wo ich doch nach knapp 350 Jahren immer noch nicht erlernt habe, mich mit meinem Schicksal abzufinden.
    Wie ihr im weiteren seid, dessen bin ich mir nicht bewusst. Aber vermutlich wird es nicht lange dauern, bis wir einander kennen lernen. Nach außen hin deklarieren euch jedenfalls die meisten als nicht gerade freundlichen jungen Mann.“

    Wie ihre Beziehung zueinander sein könnte?
    Nun, in diesem Falle sind die Möglichkeiten so zahlreich wie wir an Ideen haben. Ich würde mir schon wünschen, dass sich zwischen den beiden so etwas wie eine Freundschaft oder auch mehr entwickelt. Vielleicht hassen sie sich nach einer Weile zutiefst oder entwickeln eine Art seltsame Liebe. Vielleicht zeigt er Lylou dass ihr Leben doch irgendwo lebenswert ist. Ja, womöglich gibt er ihr, ihre Lebensfreude zurück. Man weiß es ja nicht. Was ich aber eigentlich verdeutlichen möchte, ist ganz einfacher Natur. Ich bin sehr offen für alles und absolut kein Fan davon, etwas zu erzwingen. Entweder sie passen zueinander und das Schreiben, das Interagieren der beiden bringt uns Spaß oder wir stellen fest, irgendwie passt das dann doch nicht und gehen unserer Wegen.
    Du kannst in dem Falle allerdings auf jeden Fall den Charakter weiterspielen. Das hält mich ja nicht davon ab, erneut zu suchen.
    Im Gegenzug wird die junge Frau übrigens alles daran setzen, ihn zu bessern. Sie wird versuchen, ihm sein oft sehr herzloses Verhalten abzugewöhnen. Sie wird seinen Blick dafür öffnen wollen, was er mit seinem Verhalten den Menschen antut und dass die Menschen eben nicht nur Nahrung sind, sondern auch mehr sein können. Sie wird versuchen, ihm etwas Achtung vor den Lebenden zu schenken. Ob ihr das gelingt, werden wir sehen, genauso ob es ihm gelingt, ihr Lebensfreude zu schenken.

    Was ist geplant?
    Ich denke, das habe ich bereits grob umrissen. Ich möchte diese zwei recht gegensätzlich geprägte Charaktere aufeinandertreffen lassen und würde mir wünschen, wenn der jeweilige Charakter für den anderen eine Art Interesse entwickelt, vielleicht auch eine gewisse Faszination. Wenn er oder sie niedrigerer Generation ist als sie, d.h. dritter oder vierter Generation entstammt, wird das mit der Faszination für ihn sehr einfach. Nämlich einfach aus dem Grund heraus, dass die Faszination, die von einem Vampir ausgeht, sich auch auf die Generation darunter auswirkt. Solch ein Alter hat der Blondschopf bereits erreicht. Zumal sie sowieso im Gegensatz zu den anderen Vampiren, sich nicht so hochnäsig gegenüber Rangniedrigeren verhält. Gerade die Vampire vierter Generation, haben es da sehr, sehr schwer und werden durchaus verspottet, weil sie nur noch ein Abklatsch dessen sind, was Graf Dracula darstellt.

    Und sonst so?
    Wir sind bereits seit einer Weile im Geschäft und haben Höhen die Tiefen durchgemacht. Auf jeden Fall musst du dir also keine Sorgen machen, dass ich dir abhanden komme, denn als Gründerin dieses Forums, muss schon das Forum untergehen, damit du mich verlierst. XD Außerdem würde ich mir wünschen, dass du auch unabhängig von Lylou im Forum unterwegs bist. Ein Rollenspiel hängt ja nicht ausschließlich von dem Zusammenspiel zweier einzelner Charaktere ab, sondern den Erlebnissen vieler oder was meinst du? Ich schreibe zwischen 1500 und auch durchaus 10.000 Zeichen, tendiere allerdings eher zu längeren Postings. Das kommt ein bisschen auf meinen Postpartner an, ich passe mich aber gerne an. Ich schreibe gerne jeden Tag, bin darauf aber nicht angewiesen. Ich würde mir einmal in der Woche einen Post wünschen, wenn es Phasen gibt, wo nur alle zwei Wochen eine Antwort möglich ist, kann ich damit auch noch leben. Schließlich haben wir alle Verpflichtungen und ein Leben außerhalb des Internets. Wenn das allerdings über Monate hinweg so läuft, muss ich leider sagen, dass das für mich nicht funktioniert. Einfach aus dem Grund heraus, dass ich mich nicht jedes Mal komplett neu in die Szene einlesen möchte. Ich denke, das ist verständlich. :) Wenn du also Interesse hast, melde dich einfach bei mir und wir schauen weiter. Skype und dergleichen ist vorhanden, aber keine Grundvoraussetzung für das Schreiben dieses Charakteres. :)




    Quellcode

    1. [table border=3 cellpadding=2 cellspacing=2 width=90% height=100px][tr][td align=center valign=middle bordercolor=#000000 bgcolor=][upper][color=white][b][font=Georgia][size=20]SCHENKE MIR DAS LEBEN[/size][/font][/b][/upper][/color][hr=30%][/hr][upper][color=white][size=10]verloren im sturm, auf beiden augen blind und verloren, so verloren[/size][/color][/upper]
    2. [align=center][img]http://transylvanian-legends.roleplaygames.de/sl2.png[/img][/align][/td][/tr][/table][table border=0 cellpadding= cellspacing=5 width=90% height=][tr][td align=center valign=middle bordercolor= bgcolor=][img_l]http://transylvanian-legends.roleplaygames.de/sigcal.png[/img_l][align=justify]"[b]Dracula[/b]? Das ist doch nur so ein Mythos … Das Hirngespinst von so ein paar Leuten, die aus der historischen Gestalt unbedingt etwas Besonderes machen mussten … Genauso wie [b]Werwölfe[/b], wie soll bitte so etwas existieren, da hat doch wohl nur jemand aus einem harmlosen Wolf, ein riesiges ungeheuer gemacht, weil er betrunken oder dergleichen war …"[/align][align=center]"Seid ihr euch da sicher?"[/align][align=justify]"Nun, besucht doch einmal den kleinen Landfleck genannt [b]Transsylvanien[/b], reist durch die Täler und über die Berge, vorbei an den dichtesten Wäldern, die ihr euch vorstellen könnt, hin zum kleinen Ort [b]Arefu[/b], unterhaltet euch mit der dort ansässigen Bevölkerung, am besten mit der älteren Generation und überlegt dann noch einmal … Es ist weiterhin Humbug, Geschichten eines verängstigten Volkes sagt ihr? Nun, ich wäre mir da nicht so sicher, aber schaut selbst und plant für euren Aufenthalt auch einen Besuch in dem Schloss [b]Poenari [/b]ein, der dort hausende Graf heißt Besucher herzlich willkommen ..." [i]Ein Lächeln erscheint auf dem Gesicht des Fremden, mit dem ihr euch unterhaltet und als ihr euch umdreht, blitzen Zähne hervor, spitze Zähne, Eckzähne ...[/i][/align][align=center]***[/align][align=justify]Willkommen im Transylvanian Legends und seid willkommen uns im Kampf zwischen den [b]Werwölfe, Vampire und einem Geheimbund der Kirche[/b] zu unterstützen.[/align][hr=100%][/hr][align=center][url=http://transylvanian-legends.roleplaygames.de/]zum Forum[/url] | [url=http://transylvanian-legends.roleplaygames.de/index.php?thread/367-schenke-mir-das-leben/]zum Gesuch[/url][/align][hr=100%][/hr]
    3. [img]http://transylvanian-legends.roleplaygames.de/wcf/images/gesuche/w1.png[/img]
    4. [align=left][upper]Héloïse Aurélie-Séraphine de Coligny | 261 | Vampir | Gesellschafterin | Emilia Clarke[/upper][/align][hr=100%][/hr][align=justify][i]„Hallo, mein Name ist Héloïse Aurélie-Séraphine de Coligny. Ich weiß, ein Zungenbrecher, daher nennt mich einfach Lylou. Ich bin 261 Jahre alt ja, Schaut mich nicht so an, ich weiß wie ich aussehe und ja, ich bin ein Vampir und das schon seit vielen Jahren. Ich entstamme einer alten adeligen Familie Frankreichs mit langer Tradition. Wir können einen weitläufigen Stammbaum vorweisen, doch hat mich mein Vater, nachdem ich spurlos verschwand, aus der Familienchronik gestrichen. Trotzdem trage ich den Familiennamen mit Stolz.“[/i]
    5. Diese junge Frau – der man in der Zukunft nachsagen würde, sie sehe Emilia Clarke ähnlich – ist ein gebrochenes Wesen mit gerupften Engelsflügeln und von einmaliger sanftmütiger Natur. Sie fristet ein einsames Leben, ein zerrissenes Wesen zwischen dem Wunsch, nach einem Ritter in weißer Rüstung und dem Ende ihres Daseins gefangen. Viele verstehen nicht, was sie so quält, warum sie sich nicht mit ihrem Schicksal abfindet. In ihr wächst die stete Todessehnsucht heran und doch ist sie zu feige, ihrem Schicksal entgegen zu gehen. Sie ist melancholisch und in ihrem Blick ist einzig Traurigkeit über ihr Sein zu finden. Nur wenige von Großartigkeit geprägte Minuten war ihr Leben als Vampir, doch als der Tod folgte, stürzte sich alles in Dunkelheit und seitdem vermochte kein Licht ihre Welt mehr zu erhellen.
    6. Sie hat viel mitgemacht. Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass sie so geworden ist, wie sie sich nun verhält. Vom Vater verstoßen, zur Fremden erklärt, hat ihren eigenen Bruder in ihren ersten vampirischen Stunden getötet, musste den einzigen Mann, den sie liebte, zu Grabe tragen, da ein Vampirjäger ihn in seiner Hand hatte, musste alles verlassen und das obwohl sie das Leben als Mensch so geliebt hatte ... Verständlich, wenn man sich mit dem Hintergrund ein wenig dazu verdammt fühlt, alles zu verlieren, was man liebt oder?[/align][hr=100%][/hr]
    7. [img]http://transylvanian-legends.roleplaygames.de/wcf/images/gesuche/w2.png[/img]
    8. [align=left][upper]Name: frei | Alter: frei | Rasse: Vampir | Beruf: frei | Avatarperson: frei [/upper][/align][hr=100%][/hr][align=justify][i]„Ob ihr nun Mann oder eine Frau seid, ist mir nicht geläufig. Auf jeden Fall werdet ihr es leichter als Mann haben, weil ich mich an die Idee der Gleichgeschlechtlichkeit noch nicht gewöhnt haben. Ausschließen werde ich es allerdings nicht. Wer weiß, vielleicht mag euer weibliches Antlitz mich viel eher zu verzaubern, als jeder Mann es könnte? Ich weiß, dass ihr zu Unseresgleichen zählt. Welcher Generation ... ich es nicht und erst recht nicht, wer euch erschaffen hat, woher ihr kommt oder wie alt ihr seid. Ich weiß, dass ihr vermutlich vor kurzem bei Hofe vorstellig wurdet und euren Schwur abgelegt habt oder ist dies noch eines eurer Vorhaben? Ich weiß es nicht. Nur eines ist absolut sicher, im Gegenteil zu mir, mögt ihr eure Existenz als gottloses Geschöpf. Ihr nehmt euch, was ihr wollt und kennt keine Zurückhaltung bei eurem Opfern. Alles natürlich den Rechten des Codex getreu, denn ihr seid nicht böse, sondern handelt so, einfach weil ihr es schlicht und ergreifend könnt. Ihr macht euch keine Gedanken darüber, wie das für das Opfer oder dessen Familie ist.“[/i]
    9. [i]„Ihr habt den Hang, allzu gute Leute leicht zu verderben, einen schlechten Einfluss übt ihr auf sie aus und steckt sie zu Dingen an, auf die sie so niemals gekommen wären. Ich weiß, dass eure recht lockere Art, mit eurer Existenz umzugehen, faszinierend auf mich wirken könnte, wo ich doch nach knapp 350 Jahren immer noch nicht erlernt habe, mich mit meinem Schicksal abzufinden.[/i]
    10. [i]Wie ihr im weiteren seid, dessen bin ich mir nicht bewusst. Aber vermutlich wird es nicht lange dauern, bis wir einander kennen lernen. Nach außen hin deklarieren euch jedenfalls die meisten als nicht gerade freundlichen jungen Mann.“[/i][/align][hr=100%][/hr]
    11. [img]http://transylvanian-legends.roleplaygames.de/wcf/images/gesuche/w3.png[/img]
    12. [hr=100%][/hr][align=justify]Nun, in diesem Falle sind die Möglichkeiten so zahlreich wie wir an Ideen haben. Ich würde mir schon wünschen, dass sich zwischen den beiden so etwas wie eine Freundschaft oder auch mehr entwickelt. Vielleicht hassen sie sich nach einer Weile zutiefst oder entwickeln eine Art seltsame Liebe. Vielleicht zeigt er Lylou dass ihr Leben doch irgendwo lebenswert ist. Ja, womöglich gibt er ihr, ihre Lebensfreude zurück. Man weiß es ja nicht. Was ich aber eigentlich verdeutlichen möchte, ist ganz einfacher Natur. Ich bin sehr offen für alles und absolut kein Fan davon, etwas zu erzwingen. Entweder sie passen zueinander und das Schreiben, das Interagieren der beiden bringt uns Spaß oder wir stellen fest, irgendwie passt das dann doch nicht und gehen unserer Wegen.
    13. Du kannst in dem Falle allerdings auf jeden Fall den Charakter weiterspielen. Das hält mich ja nicht davon ab, erneut zu suchen.
    14. Im Gegenzug wird die junge Frau übrigens alles daran setzen, ihn zu bessern. Sie wird versuchen, ihm sein oft sehr herzloses Verhalten abzugewöhnen. Sie wird seinen Blick dafür öffnen wollen, was er mit seinem Verhalten den Menschen antut und dass die Menschen eben nicht nur Nahrung sind, sondern auch mehr sein können. Sie wird versuchen, ihm etwas Achtung vor den Lebenden zu schenken. Ob ihr das gelingt, werden wir sehen, genauso ob es ihm gelingt, ihr Lebensfreude zu schenken.[/align][hr=100%][/hr]
    15. [img]http://transylvanian-legends.roleplaygames.de/wcf/images/gesuche/w4.png[/img]
    16. [hr=100%][/hr][align=justify]Ich denke, das habe ich bereits grob umrissen. Ich möchte diese zwei recht gegensätzlich geprägte Charaktere aufeinandertreffen lassen und würde mir wünschen, wenn der jeweilige Charakter für den anderen eine Art Interesse entwickelt, vielleicht auch eine gewisse Faszination. Wenn er oder sie niedrigerer Generation ist als sie, d.h. dritter oder vierter Generation entstammt, wird das mit der Faszination für ihn sehr einfach. Nämlich einfach aus dem Grund heraus, dass die Faszination, die von einem Vampir ausgeht, sich auch auf die Generation darunter auswirkt. Solch ein Alter hat der Blondschopf bereits erreicht. Zumal sie sowieso im Gegensatz zu den anderen Vampiren, sich nicht so hochnäsig gegenüber Rangniedrigeren verhält. Gerade die Vampire vierter Generation, haben es da sehr, sehr schwer und werden durchaus verspottet, weil sie nur noch ein Abklatsch dessen sind, was Graf Dracula darstellt.[/align][hr=100%][/hr]
    17. [img]http://transylvanian-legends.roleplaygames.de/wcf/images/gesuche/w5.png[/img]
    18. [hr=100%][/hr][align=justify]Wir sind bereits seit einer Weile im Geschäft und haben Höhen die Tiefen durchgemacht. Auf jeden Fall musst du dir also keine Sorgen machen, dass ich dir abhanden komme, denn als Gründerin dieses Forums, muss schon das Forum untergehen, damit du mich verlierst. XD Außerdem würde ich mir wünschen, dass du auch unabhängig von Lylou im Forum unterwegs bist. Ein Rollenspiel hängt ja nicht ausschließlich von dem Zusammenspiel zweier einzelner Charaktere ab, sondern den Erlebnissen vieler oder was meinst du? Ich schreibe zwischen 1500 und auch durchaus 10.000 Zeichen, tendiere allerdings eher zu längeren Postings. Das kommt ein bisschen auf meinen Postpartner an, ich passe mich aber gerne an. Ich schreibe gerne jeden Tag, bin darauf aber nicht angewiesen. Ich würde mir einmal in der Woche einen Post wünschen, wenn es Phasen gibt, wo nur alle zwei Wochen eine Antwort möglich ist, kann ich damit auch noch leben. Schließlich haben wir alle Verpflichtungen und ein Leben außerhalb des Internets. Wenn das allerdings über Monate hinweg so läuft, muss ich leider sagen, dass das für mich nicht funktioniert. Einfach aus dem Grund heraus, dass ich mich nicht jedes Mal komplett neu in die Szene einlesen möchte. Ich denke, das ist verständlich. :) Wenn du also Interesse hast, melde dich einfach bei mir und wir schauen weiter. Skype und dergleichen ist vorhanden, aber keine Grundvoraussetzung für das Schreiben dieses Charakteres. :) [/align][hr=100%][/hr][/td][/tr][/table]
    Alles anzeigen