Die verstockte Dorfgemeinschaft

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die verstockte Dorfgemeinschaft

    Arefu

    Die verstockte Dorfgemeinschaft


    Arefu - ein kleiner Ort in den Händen Graf Draculas, der unter den Gerüchten, Legenden und Mythen eine ziemlich verstockte Gemeinschaft entwickelte. Die Jugend will weg von den Geschichten, die Alten sorgen sich um das Überleben des Ortes und begegnen allen Fremden mit unverhohlenen Misstrauen, ein kunterbunter Ort, in dem so einiges los ist.

    Hier daher mal eine kleine Liste, welche mal die Vielfalt an möglichen Charaktere umfasst, die dieser Ort so zu bieten hätte.
    • Ein Gendarm, der bei der Suche nach einem Serienmörder hilft und auch in Arefu ein wenig für Ordnung sorgt.
    • Das Personal der kleinen, aber einschlägigen Taverne mit Namen Scheckiger Biber
      • Der Wirt der Taverne, welcher absolut unfreundlich zu Fremden, aber ansonsten ein netter Kerl ist.
      • Die hübsche und dralle Tochter, welche alle Fremden interessant findet, nicht versteht, wo das Problem ihres Vaters liegt.
      • Der Knecht, welcher die Tochter des Wirts faszinierend findet und eine ziemlich große Klappe hat.
      • Die ruhige Magd, welche dem Anschein nach ein Auge auf den Knecht geworfen hat, aber zu zurückhaltend ist, um etwas zu sagen und zudem zu gutmütig, dass sie sich viel zu viel gefallen ist.
    • Dorfarzt, der ständig voll wie ein Eimer ist und alles verpfuscht
    • Ein Krämerladen mit dazugehöriger Krämerin natürlich, die versucht einfach alles an den Mann zu bringen.
    • Dorfpfarrer, der total fanatisch ist und natürlich eine mögliche Anlaufstelle für mögliche Jäger der Kirche bietet.
    • Eine Familie, die aus purer Furcht die eigene Tochter einsperrt. Schließlich könnte sie auf einen Werwolf oder Vampir treffen, das will doch keiner!
    • Der verrückte Müller, von dem alle behaupten, er beherrsche schwarze Magie und bei ihm geschehen seltsame Dinge.